Das neue Quartett des jungen Wahl-Berliners Nathan Ott und dessen langjährigem Mentor und musikalischer Wegbegleiter Dave Liebman bringt den Geist der legendären Lighthouse-Edition der Elvin Jones Band der 70er Jahre ins 21. Jahrhundert und präsentiert dabei nicht nur eine der wichtigsten Stimmen unserer Zeit auf dem Sopransaxophon, sondern bringt diese mit dem eindringlichen Ton des frisch gebackenen SWR-Jazzpreisträgers Sebastian Gille zusammen, um zu einer unverwechselbaren Textur zu verschmelzen. Vervollständigt wird diese faszinierende Musikerkonstellation mit dem ebenso mächtigen wie elastischen Kontrabass-Spiel von Jonas Westergaard aus Berlin, einem der gefragtesten Tieftöner des Landes. Die ersten Tourneen des Ensembles 2018 konnten bereits international für ein enthusiastisches Echo sorgen, und dabei eindrucksvoll zeigen, wie fruchtbar eine solch generationsüberschreitend interkontinentale Jazz-Begegnung sein kann. Dave Liebman ist einer der treibenden Kräfte des zeitgenössischen Jazz und gehört zu den zentralen Saxophonisten der Coltrane-beeinflussten Moderne. Seit den frühen 1970er Jahren, in denen er weltweites Aufsehen durch seine musikalische Zusammenarbeit mit Miles Davis und Elvin Jones erregt hat, hat er großen Einfluss als Saxophonist, Bandleader, Komponist, Autor und Lehrer ausgeübt. Zusammen mit dem Jonas Westergaard (bekannt durch seine Zusammenarbeit mit Christian Lillinger und Christopher Dell) und Sebastian Gille (Hamburger Jazzpreis, SWR Jazzpreis) stellt die Band ihr neues Album „The Cloud Divers“ (UnitRecords) vor.

Nathan Ott - dr
Dave Liebman - sax
Sebastian Gille - sax
Jonas Westergaard - b

https://nathanott.com